Exkursion jüdisches Museum & Synagoge

Exkursion der 9. Jahrgangsstufe zum Jüdischen Museum Augsburg Schwaben und zur Synagoge

In jedem Schuljahr fährt die gesamte 9. Jahrgansstufe nach Augsburg in das Jüdische Museum Augsburg Schwaben, um dort an einem Workshop und an einer Synagogenführung teilzunehmen.

Die Workshops befassen sich entweder mit dem historischen Thema „Wir wissen ja nicht, was uns bevorsteht. – Die nationalsozialistische Judenverfolgung in Augsburg“ oder mit einem Thema, das einen eher religiösen Schwerpunkt hat: „Jüdisches Leben. Gemeinsame Tradition – vielfältige Praxis“.

Diese im Rahmen des Religions- bzw. Ethikunterrichts durchgeführte Fahrt fügt sich in den Lehrplan der 9. Klasse ein, der sich in den Fächern Geschichte und Religion intensiv mit jüdischer Religion, Nationalsozialismus und dem Schicksal des jüdischen Volkes befasst. Hier wird der Unterricht durch die Begegnung mit dem gelebten Judentum aus der rein theoretischen Bearbeitung herausgehoben und ergänzt. Dies ist in Zeiten wachsenden Antisemitismus in Deutschland eine zunehmend wichtigere Aufgabe.

Die Fachschaft Religion dankt dem Förderverein „Freunde des Gymnasiums Königsbrunn“ für die großzügige Unterstützung der Exkursion durch die Übernahme der Buskosten.

Andrea Weber

Der Förderverein hat diese Exkursion mit 452 € für die Busfahrt zur Synagoge und zum jüdischen Museum unterstützt.